Pressestimmen

Hamburger Abendblatt

"Horst Eckert verpackt geschickt Geschichte und Gegenwart in seinem höchst spannenden Politthriller", schreibt Volker Albers.

Für Sie

"Dieser kluge Krimi fesselt mit einer Mischung aus Gesellschaftsporträt und sauguter Story", schreibt das Blatt in seiner Beilage "Bücher zum Fest" (Rubrik: Die neuen Krimi-Knaller).

Hannoversche Allgemeine Zeitung

"Einen wunderbaren Intrigantenstadel entwirft Horst Eckert (...), bis zum Schluss so packend, dass man das Buch zwischendurch kaum aus der Hand legen mag. (...) Vor allem ist einem der wacker ermittelnde Vincent Veih, der mit einem höchst komplizierten Familienhintergrund zu kämpfen hat, von Anfang an sympathisch. Konsequent scheut er bei seiner Arbeit kein Fettnäpfchen." (Ernst Corinth)

Am Erker

"Horst Eckerts neuer Roman Schwarzlicht variiert ein klassisches Modell auf virtuose Weise. Weder die symbolhafte Aufladung der Biografie seiner Hauptfigur noch die deutlichen Anspielungen auf bekannte Politskandale der jüngeren Vergangenheit wirken in diesem rasant erzählten Stück Spannungsliteratur deplatziert. Schwarzlicht ist ein weiterer Beleg dafür, dass die deutsche Krimiszene mehr zu bieten hat als leicht vertrottelte Provinzermittler." (Joachim Feldmann)

WAZ

Jens Dirksen urteilt: "Horst Eckert schmiedet eine rasante, schlüssige Kriminalstory (...) mit einem lakonischen Erzählton und verfeinerter Psychologie."

Südkurier (Konstanz)

"Eckert überzeugt mit einem temporeich erzählten, spannenden Plot, trennscharfen Charakteren und einer politischer Aktualität, die wahrhaftig nicht allein dem Wahljahr geschuldet ist", urteilt Rezensentin Heike Strate.

Kölner Stadtanzeiger

"In rasantem Tempo schildert Eckert die Ereignisse einer turbulenten Woche. Prima Krimikost also, gut recherchiert und spannend geschrieben." (Petra Pluwatsch)

Rheinische Post (Düsseldorf)

Rezensentin Sabine Schmidt ist in ihrer Besprechung sehr angetan von "Schwarzlicht": "Der Romantitel spricht an, worum es Eckert geht: Wie unter Schwarzlicht bestimmte Flächen besonders leuchten, will er die Wirklichkeit in neuen, ungewohnten Perspektiven zeigen. (...) Mehr als 'nur' unterhaltsam. Eine gelungene Mischung aus Polizeikrimi und Politthriller."

Die Welt

Elmar Krekeler ("Krekeler killt") konstatiert: "Eckert schafft es tatsächlich, seine Erzählung gerade so schlank zu halten, dass man gespannt ihren Bewegungen folgt. Und auf eine Fortsetzung hofft."

Die Presse (Wien)

"Spannende Unterhaltung auf hohem Niveau. Gekonnt schildert Eckert all die täglichen Machtspiele innerhalb der Polizei und macht den Druck von außen durch die Politik spürbar. Das liest sich besorgniserregend, denn wenn nur ein Bruchteil davon wahr ist, drängt sich eine Frage auf: Geht es bei der Polizeiarbeit eigentlich auch noch um die Lösung von Fällen?"

Krimi-Couch.de

"Treffer! (...) Lesenswert, überaus spannend und unterhaltend – und auch nachdenklich machend. Wieder einmal ein Polit-Thriller, den man ruhig zweimal lesen sollte."

Buchjournal

"Das ist seine Methode: sich Mosaiksteine aus der Wirklichkeit zu holen und sie neu in einer spannenden Geschichte zusammenzusetzen", so Sabine Schmidt.

Antenne Düsseldorf

"Horst Eckerts Roman "Schwarzlicht" fesselt wieder bis zur letzten Seite. Man sollte ihn nicht an einem Montag beginnen - so schnell legt man das Buch nicht mehr aus der Hand."

Curt (Stadtmagazin München)

"Die Politik und ihre Hintermänner, die private Geschichte des Kommissars und dazu noch die doch ganz gewöhnlichen Kriminellen, gekoppelt mit der Vergangenheit, der Gegenwart und dem Blick in die Zukunft. Ein Thriller, dessen Thematik uns so bekannt vorkommt und vielleicht gerade deshalb absolut lesenswert ist."

Mittelbayerische Zeitung

"Eckert spielt geschickt mit seinen Lesern und deren Erwartungen."

Krimi und mehr

"Spannung, Tempo und brisante Themen, wie die Leser es von Horst Eckert gewöhnt sind, auch in diesem neuen Thriller. Schade nur, dass man ihn so schnell durchliest. Man möchte mehr davon haben."

Kriminalakte (Axel Bussmer)

"'Schwarzlicht' bewegt sich, wie die vorherigen Polit-Thriller von Horst Eckert, nah an der Wirklichkeit und transformiert die Schlagzeilen und Polit-Skandale der vergangenen Monate und Jahre in einen spannenden, schnörkellos erzählten Thriller. (...) Ein echter Pageturner."

Buchwelten.de

"Die Handlung war mal wieder sehr fesselnd und ich bin nur so durch den Roman geflogen. (...) 5 von 5 Sternen für den neuen Roman von Horst Eckert. Eine spannende Handlung in bekannter Umgebung, bestückt mit guten, interessanten und vielschichtigen Charakteren. Für mich war es ein fesselndes, kurzweiliges Lesevergnügen."

Leser-Welt

"Exquisit und unvorhersehbar – ein gelungener Thriller mit Suchtfaktor." (5 von 5 Sternen)

Büchertreff

"'Schwarzlicht' ist ein außergewöhnlich spannender Politthriller, der Seinesgleichen sucht und den Leser bis zum Schluß festhält und auch danach noch einige Zeit mental nicht mehr loslässt. Alle, die gut durchdachte Thriller lieben, sind hier bestens aufgehoben. Man darf auf weitere Abenteuer mit Vincent Veih gespannt sein. Unbedingt lesen und den Krimi genießen!" - Fünf von fünf Sternen.

Wollen Sie eine Lesung in Ihrer Nähe besuchen?
Oder wollen Sie eine Lesung veranstalten?
Haben Sie Fragen?
Zurück zu "Schwarzlicht".
"Schwarzlicht", Wunderlich, September 2013 - die Resonanz in den Medien:



"Treffer!" (Krimi-Couch.de)

"Virtuos"
(Am Erker)

"Höchst spannend"
(Hamburger Abendblatt)

"Ein faszinierender Ermittler"
(CrimeMag)

"Eckert überzeugt" (Südkurier)

"Mit verfeinerter Psychologie" (WAZ)

"Dieser kluge Krimi fesselt mit einer Mischung aus Gesellschaftsporträt und sauguter Story." (Für Sie)

"Prima Krimikost"
(Kölner Stadtanzeiger)

"Eine gelungene Mischung aus Polizeikrimi und Politthriller"
(Rheinische Post)

"Ein wunderbarer Intrigantenstadel"
(Hannoversche Allgemeine Zeitung)


"Spannende Unterhaltung auf hohem Niveau" (Die Presse, Wien)

"Fesselt bis zur letzten Seite"
(Antenne Düsseldorf)

"Absolut lesenswert"
(Curt, Stadtmagazin München)

"Ein echter Pageturner"
(Kriminalakte)

"Sündhaft spannend"
(Lokalkompass)

"Unbedingt lesen"
(Büchertreff.de)

"5 von 5 Sternen" (Buchwelten.de)

"Exquisit und unvorhersehbar – ein gelungener Thriller mit Suchtfaktor." (Leser-Welt)

"Unbedingt bestellen!"
(ekz-informationsdienst für öffentliche Bibliotheken)




Copyright © 2004–2016 Horst EckertProgrammierung: schafft.biz, Norden (Ostfriesland)