Krimibestenliste von FAZ und Deutschlandradio Kultur
Shortlist für den Crime Cologne Award 2020

Der neue Roman des „Großmeisters des deutschen Politthrillers“ (hr2-Kultur)

„Ein hochbrisanter und raffiniert konstruierter Thriller.“ Spiegel-Online
„Man möchte in Quarantäne bleiben. Und es gleich noch einmal lesen.“ Welt am Sonntag
„Wahnsinnig spannend (…) einer unserer besten Politthriller-Autoren.“ Hannoversche Allgemeine Zeitung

Macht lädt zum Missbrauch ein. Geheime Macht erst recht.

Melia Khalid arbeitet in Düsseldorf für den Inlandsgeheimdienst. Als ihr aus Antifa-Kreisen ein brisantes Geheimpapier zugespielt wird, glaubt ihre Behörde an das Erwachen einer neuen RAF. Doch Melia stößt auf Indizien, die sie an ihrer Quelle zweifeln lassen. Versucht jemand, den Geheimdienst zu manipulieren?

Hauptkommissar Vincent Veihs jüngster Mordfall scheint rasch geklärt zu sein. Die Staatsanwaltschaft bewertet ihn als Beziehungstat und erklärt die Ermittlungen für abgeschlossen. Doch das Opfer war ein Journalist, der undercover in der rechten Szene recherchiert hatte. Worauf ist er gestoßen? Warum musste er wirklich sterben?

Bei ihren Nachforschungen kreuzen sich die Wege von Vincent und Melia …

„Wenn sich Politik, Geheimdienst und Rechtsextremismus durchmischen, wird es gefährlich. Eckert trifft das präzise und erzeugt Gänsehaut.“ Stefan Aust

Mehr hier und auf den folgenden Seiten.

Lesungen
Leipzig
„Krimi und Klassik“, Lesung mit Horst Eckert (Die Stunde der Wut), Romy Fölck (Mordsand) und Joachim Anlauf (Leipziger Maskerade)
Landesmedienanstalt, Ferdinand-Lassalle-Str. 21 Leipzig
Willich-Anrath
„Die Stunde der Wut“ – Horst Eckert liest aus seinem neuen Thriller
Süchtelner Str. 35, Familie Kuypers, im Garten (im Rahmen der Reihe "Sofaseiten"). Anmeldung: 02156-41284 Willich-Anrath
Strausberg
„Die Stunde der Wut“ – Horst Eckert liest aus seinem neuen Thriller
Hegermühlengrundschule (Caféteria), Hegermühlenstraße 8 - eine Veranstaltung der Heinrich-Mann-Bücherei Strausberg
alle Lesungen

Aktuelles

Buch des Jahres 2020

Buch des Jahres

12.01.2021 – Die Redaktion der Internetplattform www.krimi-couch.de hat „Im Namen der Lüge“ in die Top3-Shortlist für das diesjährige Buch des Jahres gewählt. Damit gilt der Politthriller als einer der drei besten Kriminalromane, die im letzten Jahr in deutscher Sprache erschienen. Den Preisträger wird die Krimi-Couch am 4. Februar bekannt geben.

Stichwahl für die Mimi 2021

11.01.2011 – „Im Namen der Lüge“ wurde von den Leserinnen und Leser in die Top10-Shortlist für den diesjährigen Publikumspreis des Buchhandels („Mimi“) gewählt. Die Abstimmung in der Endrunde ist noch bis Ende Januar möglich. Hier können alle, denen der Thriller gefallen hat, ihr Häkchen setzen. Das Gewinnerbuch wird Ende April im Rahmen der Criminale 2021 in Iserlohn ausgezeichnet.

Video aus dem Industrie-Denkmal Stöffel-Park

Stöffelpark

6.12.2020 – Eigentlich hätte Horst Eckert Ende November in der Verbandsgemeinde Westerburg aus „Im Namen der Lüge“ gelesen. Lockdown-bedingt hat das Kulturbüro beschlossen, stattdessen ein Video zu produzieren. Heinz Fischer stellte die Fragen, der Stöffel-Park die Location, Jörg Sartorius die Technik.