Neuer Roman

Der Preis des Todes

Der neue Stand-Alone des „Großmeisters des deutschen Politthrillers“ (hr2-Kultur)

Eine Fernsehjournalistin auf der Suche nach der Wahrheit

Ein Politiker am Rand des Abgrunds

Ein todkranker Kommissar, der nur für seinen letzten Fall lebt

Als der Politiker Christian Wagner erhängt in seiner Berliner Wohnung aufgefunden wird, glaubt seine Freundin Sarah Wolf nicht an Selbstmord. Die junge TV-Journalistin und Talkshow-Moderatorin beginnt zu ermitteln und stößt in seinen Unterlagen auf beunruhigende Informationen. Wie gut kannte sie den Mann, in den sie verliebt war?

Unterdessen wird an einem See bei Düsseldorf eine Frauenleiche entdeckt. Kommissar Paul Sellin findet heraus, dass die Tote, eine Menschenrechtsaktivistin, mit Christian Wagner in Kontakt stand. Was hatte die Menschenrechtsaktivistin mit dem Politiker zu schaffen? Ein hochbrisanter Fall beginnt. Möglicherweise der letzte für den todkranken Kommissar. mehr

Lesungen
Mülheim an der Ruhr
„Der Preis des Todes“ – Horst Eckert präsentiert seinen neuen Thriller
Buchhandlung am Löhberg Nr. 4, Reservierung: 0208-74049380 Mülheim an der Ruhr
Münster
„Der Preis des Todes“ – Horst Eckert präsentiert seinen neuen Thriller (eine Veranstaltung der Hiltruper Buchhandlung und der Stadtteilbücherei)
Pfarrzentrum St. Clemens, Hohe Geest, Reservierung: 02501-987940 Münster
Kaarst
„Der Preis des Todes“ – Horst Eckert liest aus seinem neuen Thriller
Buchhandlung Petra Esser, Am Neumarkt 1, Reservierung: 02131-79280 Kaarst
alle Lesungen

Aktuelles

„Warum man ihn lesen sollte.“

12.4.2018 – Die Westfalenpost empfiehlt „Der Preis des Todes“: „Horst Eckert ist ein Autor, der den Verstand seiner Leser ernst nimmt und der immer wieder mit überraschenden Wendungen und Perspektiven fasziniert. (…) Er gilt als bester Kenner der Polizeiszene in Deutschland und kann als früherer Fernsehjournalist auf viel Erfahrung mit der Medienszene zurückgreifen. Seine brillant komponierten Romane sind mehr als fesselnder Lesestoff, sie sind auch immer nachdenkenswerte Stellungnahmen zur Gegenwart.“ (Monika Willer)

Über das Schreiben, über den Preis des Todes

7.4.2018 – Im Interview mit Oberpfalz-TV berichtet Horst Eckert über das Schreiben, wie er dazu kam und was er mit seinen Romanen bezweckt. Fast zwölf Minuten dauert das Gespräch, das der Sender am Rande einer Lesung in Weiden aufnahm. (Nach einem kurzen Werbespot geht’s los.)

Horst Eckert über Medien, Politik und künftige Projekte

3.4.2018 – Horst Eckert stand dem Magazin Kulturkompass des Hochschulradios ausführlich Rede und Antwort. Im Podcast kann man auch die Rezension von Carina Blumenroth nachhören.